SPLISS – GESPALTENE, TROCKENE UND SPRÖDE HAARE

SCHLUSS MIT HAARBRUCH

Frauen, aber auch Männer mit langen Haaren können ein Lied davon singen: Je mehr es in Richtung Spitze geht, desto eher sind die Haare brüchig, spröde und trocken. Das ist aber bei weitem nicht alles. Zusätzlich spalten sich gerne bei langem Haar die Haare in zwei oder mehr Fasern auf. Die Haare sehen dann kaputt und stumpf aus. Wir sprechen von Spliss. Wie Spliss entsteht und was man dagegen tun kann, das verraten wir Ihnen in unserem heutigen Beitrag.

WIE ENTSTEHT SPLISS UND WAS IST DIE URSACHE DAFÜR?

Spliss entsteht, wenn die Haarspitzen im Bereich der Schultern oder des Rückens aufliegen und gleichzeitig an der Kleidung reiben. UV-Licht, Chlor- und Salzwasser, das Waschen der Haare mit zu heißem Wasser und heiße Föhn-Luft begünstigen Spliss.

Aber auch, wer seine Haare regelmäßig färbt, oder gerne mit einem Glätteisen oder Lockenstab seine Haare stylt, kann gespaltenes Haar bekommen. Genannte Faktoren entziehen den Haaren Feuchtigkeit und Keratin und trocknen sie aus, so dass sich die Spitzen bei Reibung leichter spalten.

Die Ursache für Spliss sind also Feuchtigkeits- oder Keratinmangel.

Fakt ist: Bleibt Spliss unbehandelt, kann sich die Spaltung bis zur eigentlichen Haarwurzel ziehen und damit das komplette Haar betreffen.

Schulterlange Haare, blond mit Spliss
WAS KANN MAN GEGEN SPLISS TUN?

Die beste Methode gegen Spliss ist, erst gar keinen zu bekommen. Denn reparabel ist Spliss nicht – da kann leider nichts mehr zusammenwachsen. Wenn Sie schon einmal versucht haben ein ausgefasertes Seil zu flicken, dann wissen Sie, dass das nicht funktioniert und so ist es auch bei Spliss.

Aber vorbeugend können Sie etwas tun. Prinzipiell gibt es zwei Varianten, um Spliss zu verhindern. Entweder Haare ab – traurig aber wahr, oder aber man setzt auf die richtige Pflege. Wir von UNISON HAIR favorisieren ganz klar die zweite Variante. Das ist für uns die beste Wahl. Das gelingt am besten, wenn man sich an ein paar Haarpflegeroutinen hält.

KANN MAN SPLISS REPARIEREN?

Nein, wenn Spliss erst einmal im Haar ist, kann man ihn nicht mehr reparieren. Es gibt viele, die der Meinung sind, dass dies mit hochwertigen Pflegeprodukten möglich ist. Mit Pflegeprodukten kann man lediglich das Aussehen verbessern und den Spliss hinauszögern. Die Haare werden dadurch nur oberflächlich versiegelt.

Lange blonde Haare mit hochgewachsenen Spliss
SO BEUGEN SIE SPLISS VOR

Vorbeugen ist die beste Maßnahme. Dazu gehört insbesondere die richtige personalisierte Haarpflege, die Sie in allen unseren UNISON HAIR Salons erhalten. Neben den passenden Produkten und dem richtigen Umgang mit Ihren Haaren ist ein regelmäßiger Besuch beim Friseur angesagt.

GUT ZU WISSEN

Spliss entsteht bei langem Haar automatisch nach 4-6 Wochen. Die Spitzen beginnen sich aufzuspalten und hier ist es genauso wie beim Wachstum des Haares d.h. 1cm Spaltung entspricht ungefähr 1 Monat. Wenn man hier nicht regelmäßig schneidet oder mit Pflegeprodukten dagegen arbeitet – und man kann nur dagegen arbeiten – dann reißt die Struktur immer weiter auf. Das Schlimme daran ist, dass die Haarstruktur reißt. Spliss ist bei feinem Haar empfindlicher als bei einem kräftigen Haar.

Ein regelmäßiger Haarschnitt bzw. Spitzenschneiden, spätestens alle 8-10 Wochen, hilft dem Spliss entgegenzuwirken. Das gilt sowohl für diejenigen die ihre Haare gerne wachsen lassen möchten als auch diejenigen mit langem Haar. Und keine Sorge: Wenn man alle 8-10 Wochen die Spitzen schneidet, sind die Haare seit dem letzten Haarschnitt ca. 2,5 cm gewachsen. Es fehlen schlussendlich 1 cm – die Haare werden also nicht so kurz. Und so lässt man idealerweise seine Haare wachsen.

Fatal ist sich die Haare 1 Jahr nicht schneiden zu lassen. Am Ende müsste man noch viel mehr abschneiden da viel mehr Haar kaputt ist. Das Haar gesund zu halten mit entsprechender Pflege und einem regelmäßigen Haarschnitt ist einfacher und kostengünstiger.

Blonde Haarsträhnen mit Spliss
SPLISS-TIPPS
  1. Der wohl größte Spliss-Förderer ist das Styling mit zu hoher Temperatur. Wie empfehlen hier vorab einen Hitzeschutz der vor temperaturbedingte Haarschäden bewahrt.
  2. Nicht nur der Einfluss von Hitze kann Spliss verursachen, auch die falsche Haarwäsche. Viele waschen ihre Haare falsch. Konzentrieren Sie sich beim Haare waschen auf den Ansatz. Mehr zum Thema Haarwaschen und Pflege können Sie auch in unserem Blogbeitrag Haarpflege nachlesen.
  3. Die richtige Haarbürste wählen. Am besten sind Bürsten mit Natur- und/oder hochwertigen Kunstborsten, die das natürliche Haarfett gleichmäßig über das gesamte Haar verteilen und zwar bis in die Spitzen und das wiederum spendet Feuchtigkeit und vermeidet Spliss. Bitte die Haare nur im trockenen Zustand kämmen! Denn nasses Haar kann durch falsches Bürsten schneller reißen.
  4. Die Haarspitzen sind immer der ältesten Teil eines Haares und brauchen somit am meisten Pflege. Ein Spitzenserum oder ein Haaröl zwischen den Haarwäschen ist ein gutes Mittel gegen Spliss und Feuchtigkeitsverlust.
  5. Die Haare nach dem waschen nicht trockenrubbeln. Denn die feuchten und dadurch empfindlichen Haare reiben sich aneinander und am Handtuch. Das raut die Haaroberfläche auf, wodurch das Haar Feuchtigkeit nicht mehr halten kann und trocken wird.
  6. Zopf ja, aber nicht ständig und auf gar keinen Fall Haargummis mit Metallverbindungen. Haargummis sollten aus einem Stück bestehen.
  7. Die Haare vor starker UV-Strahlung schützen
HIER EINE AUSWAHL AN MÖGLICHEN PRODUKTEN

Kérastase Extentionisten Serie – Ist eine kräftigende Langhaar-Boosterpflege für schönes langes Haar bis in die Spitzen. DER CLOU: Es lässt Haare schneller wachsen.

Sowie Kérastase K18 oder Olaplex für die Salon und die Pflege für zu Hause.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

FAZIT:

Es ist nicht schlimm, wenn Ihr Haar Spliss hat. Es kann jedoch schlimm für Ihr Haar werden, wenn Sie nichts dagegen tun. Spliss ist ein Anzeichen für trockenes und strapaziertes Haar. Es ist ein Hilferuf nach mehr Feuchtigkeit und Pflege. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem heutigen Beitrag hilfreiche Tipps und Anregungen geben konnten.

Und wenn Sie etwas für Ihr Haar tun wollen, dann schauen Sie in einem unserer UNISON HAIR Salons vorbei. Gerne geben wir Ihnen noch viele weitere Tipps.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.